Ferienwohnungen - Appartement Schulte - Telefon: 02202 - 8 49 49
Ferienwohnungen - Appartement Schulte - Telefon: 02202 - 8 49 49
Bildeigner / Copyright: KölnTourismus GmbH / Andreas Möltgen

Der Kölner Dom

 

zählt rund 20.000 Besucher am Tag und ist damit die meistbesuchteste Sehenswürdigkeit Deutschlands.

 

Im 19.Jahrhundert das höchste Kirchengebäude der Welt, heute immerhin noch das zweithöchste Europas und das dritthöchste der Welt.

 

Geschichte:

1164 wurden die Gebeine der drei Heiligen Könige nach Köln gebracht, was einen Pilgerstrom aus vielen Ländern nach Köln zog.

In der Mitte des 13. Jahrhunderts wurde daher der Bau einer Kathedrale im französichen Stil der Hochgotik beschlossen. Er gilt bis heute unter den großen Kirchenbauten als der reinste Typus hochgotischer Baukunst.

 

Die Grundsteinlegung erfolgte am 15. August 1248 durch Erzbischorf Konrad von Hochstaden.

Mehr als 200 Jahre wurde am Dom gebaut, bis die Bautätigkeit dann im 16. Jahrhundert zum Erliegen kam.

Bis dahin war immerhin der Südturm bis zum 2. Stockwerk, mit dem Petrusportal und dem Figurenschmuck und die Seitenschiffe bis zur Kapitellhöhe im Mittelschiff mit den Dächern erbaut.

 

Danach bestimmte über 300 Jahre lang diese unvollendete Baustelle mit einem großen Baukran auf dem Südturm das Bild der Stadt.

Dieser Kran war damals die größte technische Maschine des Mittelalters und jahrhundertelang war er das Wahrzeichen der Stadt.

 

Erst in der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts begann man, diesen gewaltigen Bau weiterzuführen. Der Dom wurde originalgetreu nach den mittelalterlichen Bauplänen aus der Zeit um 1300 weitergebaut und 1880 fertiggestellt – 632 Jahre nach der Grundsteinlegung.

 

Mit seinen 7000 Quadratmetern verfügt er über die größte Kirchenfassade der Welt und beherbergt eine Vielzahl bedeutender Kunstwerke, so zum Beispiel das ottonische Gero-Kreuz ( 970 n. Chr.), den Dreikönigsschrein, die größte Goldschmiedearbeit des Mittelalters in Europa, oder den Altar der Stadtpatrone ( um 1450),

 

1996 hat die UNESCO den Kölner Dom zum Weltkulturerbe erklärt.

 

Der Dom ist Kölns Wahrzeichen und ‚heißgeliebt’ und vielbesungen von uns Kölnern.





translate this website

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Copyright: Ninette und Rolf Schulte

Anrufen

E-Mail

Anfahrt